Verben für Sprechakte

Du sollst nicht immer „sagen“ schrei­ben. Es gibt doch so vie­le schö­ne ande­re Wor­te, um einen Sprech­akt aus­zu­drü­cken. Hier ein­mal eine klei­ne(?) Lis­te für die klas­sen­in­ter­ne Worschatz­ar­beit – gefun­den auf einer alten Schrad­del­ko­pie beim Aus­mis­ten des Arbeitszimmers:

war­nen, über­neh­men, ein­wen­den, vor Augen füh­ren, auf­grei­fen, zitie­ren, unter­su­chen, anspre­chen, beja­hen, über­den­ken, wider­spre­chen, gegen­über­stel­len, ein­schrän­ken, prü­fen, zur Dis­kus­si­on stel­len, anfüh­ren, aus­schlie­ßen, schil­dern, auf­ru­fen, sich beru­fen auf, auf­for­dern, beschrei­ben, ermun­tern, (sich) anschlie­ßen, ein­len­ken, ver­nei­nen, ver­bin­den, anneh­men, fort­fah­ren, ablei­ten, bestrei­ten, wün­schen, urtei­len, aus­klam­mern, anknüp­fen, kenn­zeich­nen als, ord­nen, her­aus­stel­len, zuord­nen, aus­spa­ren, zustim­men, behaup­ten, pro­ble­ma­ti­sie­ren, the­ma­ti­sie­ren, anfü­gen, vor­aus­set­zen, ein­schie­ben, gel­tend machen, ver­ur­tei­len, bele­gen, bei­läu­fig bemer­ken, for­dern, unter­strei­chen, aus­ge­hen von, anset­zen bei, begrün­den, unter­mau­ern, fol­gern, schlie­ßen, fest­stel­len, wie­der­ge­ben, ver­deut­li­chen, dar­le­gen, Kri­tik üben, her­aus­he­ben, ver­mu­ten, eine Par­al­le­le zie­hen, aus­füh­ren, andeu­ten, hin­wei­sen auf, schluss­fol­gern, (sich) fra­gen (nach), wün­schen, zu beden­ken geben, vor­ge­ben, unter­stel­len, ver­wei­sen, beto­nen, erklä­ren, erläu­tern, erwei­tern, defi­nie­ren als, akzen­tu­ie­ren, her­aus­grei­fen, her­vor­he­ben, ver­an­schau­li­chen, sich lus­tig machen (über), erwäh­nen, hin­zu­fü­gen, bezwei­feln, wider­le­gen, kri­ti­sie­ren, belä­cheln, angrei­fen, ver­lan­gen, hof­fen auf, ein­räu­men, ankla­gen, in Fra­ge stel­len, ver­knüp­fen, zusam­men­fas­sen, sich bezie­hen auf, dar­stel­len, vor­aus­grei­fen, lieb­äu­geln mit

Gele­gent­lich den­ke ich, dass es das Deut­sche immer ein wenig über­treibt mit den Gra­du­ie­rungs- und Ausdifferenzierungsmöglichkeiten…

Facebook Like

11 Kommentare

  • Lukas

    Vie­len Dank für die­se tol­le Lis­te! Habe im Inter­net bis­her kein ver­gleich­ba­res Ange­bot gefun­den! Echt spit­ze, wird mir sicher­lich noch viel hel­fen bis zum Abitur ;)

  • Katharina

    Vie­len Dank für die­se super Lis­te !!! (Deutsch – Techniker)

  • hauptschuleeeee

    Aus­spa­ren ist kein Sprech­verb, denn es beschreibt ja gera­de, dass jemand etwas nicht sagt.

    • Talea

      Aus­spa­ren ist eine bewuss­te Aus­las­sung des Spre­chers, er ver­folgt damit also eine Absicht, womit es ein Sprech­akt ist

  • das hilft mir lei­der nicht weiter

  • Vanessa Schulz

    Das ist die ein­zi­ge Sei­te, die genau das hat­te was ich such­te. Dan­ke für die tol­le Lis­te. Denen den das hier nicht hilfst, sind selbst schuld, denn dank die­sen ver­ben kann man ech­te außer­ge­wöhn­li­che Tex­te schrei­ben. Auch ich wer­de noch viel mit den Wör­tern arbei­ten und so mei­nen Wort­schatz ver­bes­sern. Dan­ke dafür nochmals!!!

  • Line

    Das sehe ich genau­so. Mit die­sen Wör­tern hat man schon fast eine eins sicher ;)

  • Gute Sei­te da vie­le Ver­ben auf­ge­grif­fen wor­den sind gut für Ausländer

  • Lukas

    Ich möch­te die SuS erst mal selbst sam­meln las­sen und anschlie­ßend mit dei­ner Lis­te ver­glei­chen um zu sehen, was sie noch zusätz­lich gefun­den haben. Des­halb habe ich mir zwan­zig Minu­ten genom­men, um dei­ne Lis­te alpha­be­tisch zu sor­tie­ren (nach­dem ich vor­her zehn Min­un­ten ver­geb­lich ver­sucht habe, den Com­pu­ter dazu zu ver­an­las­sen, das auto­ma­tisch zu tun). Jeden­falls: Hier ist die Lis­te noch mal sor­tiert – falls jemand das brau­chen kann:

    ablei­ten, akzen­tu­ie­ren, andeu­ten, anfü­gen, anfüh­ren, angrei­fen, ankla­gen, anknüp­fen, anneh­men, anset­zen bei, anspie­len auf, anspre­chen, auf­for­dern, auf­grei­fen, auf­ru­fen, aus­ge­hen von, aus­füh­ren, aus­klam­mern, aus­schlie­ßen, aus­spa­ren, begrün­den, behaup­ten, beja­hen, belä­cheln, bele­gen, bemer­ken, beschrei­ben, bestrei­ten, beto­nen, bezwei­feln, dar­le­gen, dar­stel­len, defi­nie­ren als, ein­len­ken, ein­räu­men, ein­schie­ben, ein­schrän­ken, ein­wen­den, erklä­ren, erläu­tern, ermun­tern, erwäh­nen, erwei­tern, fest­stel­len, fol­gern, for­dern, fort­fah­ren, gegen­über­stel­len, gel­tend machen, her­aus­grei­fen, her­aus­he­ben, her­aus­stel­len, her­vor­he­ben, hin­wei­sen auf, hin­zu­fü­gen, hof­fen auf, in Fra­ge stel­len, kenn­zeich­nen als, Kri­tik üben / kri­ti­sie­ren, lieb­äu­geln mit, ord­nen, Par­al­le­le zie­hen, pro­ble­ma­ti­sie­ren, prü­fen, schil­dern, sich anschlie­ßen, sich beru­fen auf, sich bezie­hen auf, (sich) fra­gen (nach), sich lus­tig machen (über), schlie­ßen, schluss­fol­gern, the­ma­ti­sie­ren, über­den­ken, über­neh­men, unter­mau­ern, unter­stel­len, unter­strei­chen, unter­su­chen, urtei­len, ver­an­schau­li­chen, ver­bin­den, ver­deut­li­chen, ver­knüp­fen, ver­lan­gen, ver­mu­ten, ver­nei­nen, ver­wei­sen, ver­ur­tei­len, vor Augen füh­ren, vor­aus­grei­fen, vor­aus­set­zen, vor­ge­ben, war­nen, wie­der­ge­ben, wider­le­gen, wider­spre­chen, wün­schen, zitie­ren, zuord­nen, zu beden­ken geben, zur Dis­kus­si­on stel­len, zusam­men­fas­sen, zustimmen

    • Ham­mer. Dan­ke für die Arbeit – die Lis­te kommt ursprüng­lich von einer Matri­ze aus mei­ner eige­nen Lehr­amts­aus­bil­dung und war daher nicht so strukturiert.

Schreibe einen Kommentar zu daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.